Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für Seminare, Lehrgänge, Inhouse-Veranstaltungen, Raumvermietungen, e-Learnings und Live-Online-Trainings

ANBIETER:

Hees Bürowelt GmbH
Hees Akademie
Leimbachstr. 266
57074 Siegen

Amtsgericht Siegen HRB 2496
UST.-ID-NUMMER: DE 811 280 585
Geschäftsführer: Sebastian Leipold, Florian Leipold

Tel.: +49 271 4881-111
E-Mail: akademie@hees.de

§1 GELTUNGSBEREICH

  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Seminaren, Lehrgängen, Inhouse-Veranstaltungen, Raumvermietungen, E-Learning-Angeboten und Live-Online-Trainings.

  2. Entgegenstehende AGBs, Einkaufs- oder sonstige kundenseitige Bedingungen erkennt Hees Bürowelt GmbH nicht an. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine Geschäfts- und Einkaufsbedingungen werden hiermit widersprochen. 

§2 DEFINITIONEN

  1. Offene Seminare: Seminare, die regelmäßig an vereinbarten Terminen angeboten und in unseren Schulungsräumen durchgeführt werden.
  2. Online-Seminare oder Webinare: Seminare, die über Internet, mit Einsatz von speziellen Tools, gehalten werden.
  3. Hybridseminare: Seminare, an denen Teilnehmer in unserem Trainingszentrum und Online-Teilnehmer gemeinsam teilnehmen.
  4. Jede Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten.

§3 ANMELDUNG/VERTRAGSSCHLUSS

  1. Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen (E-Mail, Fax, Post oder Online-Anmeldung). Telefonische Anmeldungen/Reservierungen sind erst wirksam, wenn wir Ihre Anmeldung/Reservierung schriftlich bestätigt haben.
  2. Reservierungen sind keine Buchungen. Erst nach Eingang einer Auftragsbestätigung vom Kunden kommt eine Buchung zustande.
  3. Ein Vertrag kommt erst nach schriftlicher Bestätigung durch uns zustande.
  4. Wir sind stets bestrebt, die Verfügbarkeit und die Durchführung unserer Angebote sicherzustellen. Es kommt jedoch vor, dass wir Ihnen aus organisatorischen Gründen einen Alternativtermin vorschlagen oder einen anderen Standort anbieten müssen. Wir behalten uns auch vor, Kurse aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl abzusagen oder zu verlegen. Bei einer Absage durch uns erstatten wir Ihnen die bereits bezahlten Gebühren.
  5. Die Seminardauer für Seminare als Einzeltraining mit nur einem einzigen Teilnehmer kann angepasst bzw. verkürzt werden. In diesem Falle erhalten Sie ein intensives Training zum gleichen Preis. 

§4 GEBÜHREN UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

  1. Die angegebenen Preise auf unserer Website sind Nettopreise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
  2. Die jeweiligen Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte unserer Rechnung.

§5 DATENSCHUTZ

  1. Ihre Daten werden Im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und Datenschutzbestimmungen gespeichert und verarbeitet. 

§6 HAFTUNG

  1. Es besteht beim Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit von Trainern, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse kein Anspruch auf Durchführung, Schadenersatzansprüche oder Übernahme von Reise- Übernachtungs-, Arbeitsausfall- oder sonstigen Kosten.
  2. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden jeglicher Art bei Inhouse-Schulungen.
  3. Bei Verwendung von eigenem Datenträger wird ebenfalls keine Haftung für Beschädigungen übernommen.
  4. Bei Raumvermietungen übernehmen wir keine Haftung für technische Störungen jeglicher Art während der Veranstaltung (z.B. Stromausfall, Rechnerausfälle, Beschädigung von Telefonleitungen etc.) sowie für Beschädigung / Verlust Ihrer Garderobe und eigener
  5. Sollte es, während eines Online-Seminars, zu technischen Problemen unserseits kommen, so ist die Rechnung zu begleichen und die Schulung kann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Bei technischen Problemen seitens des Kunden ist die Rechnung, ohne einen Ersatztermin zu begleichen.

§7 LEISTUNGEN

  1. Bei offenen Seminaren, die in unseren Räumlichkeiten stattfinden, sind folgende Leistungen in den Kursgebühren enthalten:
    - Kursbegleitende Arbeitsunterlagen
    - Bereitstellung von für die Schulung konfigurierter Hard- und Software
    - Teilnahmezertifikat
    - Mittagsessen sowie Pausenversorgung

§8 RÜCKTRITTE

  1. Offene (Online) Seminare: Rücktritte von bereits schriftlich angemeldeten Teilnehmenden müssen bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn bei uns schriftlich eingehen. In diesem Fall erheben wir keine Gebühren. Sollte die Abmeldung nicht innerhalb der o.g. Frist eingehen bzw. erscheint der Teilnehmer ohne Abmeldung nicht zum Kurs, wird die gesamte Kursgebühr erhoben, wenn er keinen Ersatzteilnehmer stellt. Der Gegenbeweis eines nicht entstandenen bzw. niedrigeren Vergütungs- oder Aufwendungsanspruchs wird Kunden ausdrücklich gestattet.
    Umbuchungen innerhalb der o.g. Frist sind einmalig kostenfrei. Jede weitere Umbuchung berechnen wir mit 10% des Kurspreises zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
  2. Individuelle (online) Firmenseminare und Inhouse-Schulungen:
    Bereits schriftlich gebuchte Veranstaltungen können bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn bei uns schriftlich kostenfrei storniert bzw. umgebucht werden. Ansonsten wird die vereinbarte Vergütung in voller Höhe berechnet. Etwaige entstandene Fahrtkosten, Hotelkosten und Trainervorbereitungskosten werden ebenfalls in Rechnung gestellt. Der Gegenbeweis eines nicht entstandenen bzw. niedrigeren Vergütungs- oder Aufwendungsanspruchs wird dem Kunden ausdrücklich gestattet.
  3. Seminarraumanmietung:
    Rücktritte und Umbuchungswünsche müssen bis spätestens 14 Tage vor dem gebuchten Termin bei uns schriftlich eingehen. Bei späteren Stornierungen wird der vereinbarte Preis in voller Höhe erhoben. 

§9 WIDERRUFSBELEHRUNG

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht in folgendem Maße zu, wobei ein Verbraucher jede natürliche Person (keine Firma, Stiftung, Verein etc.) ist, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann:

Widerrufsrecht:
Es handelt sich hier um einen „vorzeitigen Beginn mit der Dienstleistung“, da wir das Seminar schon vorab organisieren und z.B. einen Raum reservieren/ vorhalten müssen, Teilnehmende buchen oder ggf. Unterlagen bestellen. Aus diesem Grund erklären Sie sich damit einverstanden und wünschen, dass wir bereits vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung, die Gegenstand des zu schließenden Vertrags ist, beginnen. Ebenfalls nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass Sie bereits mit vollständiger Vertragserfüllung durch uns, dass Ihnen gesetzlich zustehende Widerrufsrecht verlieren. Das Seminar kann nur gebucht werden, wenn Sie dem vorzeitigen Beginn zustimmen. Der Widerruf ist zu richten an:

Hees Bürowelt GmbHAbteilung: HEES AKADEMIE
Anschrift: Leimbachstraße 266, 57074 Siegen
Tel.: +49 171 4881-111
E-Mail: akademie@hees.de

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in schlechterem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang der Widerrufsbelehrung.

Besondere Hinweise:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

§10 VERANTWORTUNG

Die Auswahl des Kurses liegt im Verantwortungsbereich der Person, welche die Buchung vornimmt. Wir beraten Sie sehr gerne vorab. Jede Schulung wird nach dem aktuellen Stand der Technik vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung.

§11 BESCHWERDEMANAGEMENT

Bei Unstimmigkeiten oder Beschwerden melden Sie sich bitte unter: akademie@hees.de oder 0271 4881-111

§12 NUTZUNGS- UND URHEBERRECHTE

  1. Es ist nicht erlaubt, überlassenen Schulungsunterlagen und Software zu vervielfältigen bzw. an Dritte weiterzugeben.
  2. Es ist nicht gestattet, Seminare bzw. Online-Seminare ohne schriftliche Genehmigung der Hees Akademie in Bild oder Ton aufzuzeichnen.

§13 SONSTIGES

  1. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, oder sollte sich in ihnen eine Lücke herausstellen, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.
  2. Der zuständige Gerichtsstand ist das Amtsgericht Siegen.